Israel - Rundreise und Tel Aviv

Mein Freund und ich waren im Oktober 2019 zwei Wochen in Israel. Für die erste Woche hatten wir eine kleine Rundreise mit dem Auto geplant. Die zweite Woche verbrachten wir in einem schönen Hotel direkt am Strand von Tel Aviv. Auf meiner Liste stand Jerusalem, Akko, ein Mal im toten Meer baden und den Lifestyle von Tel Aviv zu genießen. Am meisten freute ich mich auf das gute Essen, welches von überall hoch angepriesen wurde. Zu Recht!

Die Reise war unkompliziert, aber ziemlich teuer. Wir flogen mit easyJet. Das Wetter war traumhaft. Ich kann den Oktober als Reisezeit daher sehr empfehlen. Als wir in Tel Aviv ankamen starteten wir gleich am nächsten Tag unseren Roadtrip zum toten Meer und nach Jerusalem. Die Straßen warnen sehr gut ausgebaut und wir haben uns sicher gefühlt.

Städte und Sehenswürdigkeiten

Jerusalem

Insgesamt ist es kaum zu beschreiben dieses Gefühl durch die Straßen zu gehen und zu wissen - das ist Geschichte, das ist Religion, das ist das woran die Menschen über Jahrtausende von Jahren hinweg glauben. Es ist verrückt und gleichzeitig so faszinierend wie friedlich unsere Weltreligionen nebeneinander - so nah auf engstem Raum - leben.

Jerusalem gehört zu den ältesten Städten der Welt. Die Altstadt ist von einer Mauer umgeben und besteht aus einem jüdischen, christlichen, armenischen und muslimischen Viertel. Ein Besuch ist, meiner Meinung nach, unabwendbar. Ich war so unfassbar beeindruckt, dass wir gleich zwei Tage dort blieben. 

Wir sind den Kreuzgang von Jesus gegangen, haben die Moschee von Jerusalem, also den Felsendom auf dem Tempelberg besucht und die vielen Menschen an der Klagemauer beobachtet. Es war jüdisches Neujahrsfest "Rosch haSchana" zu der Zeit. Die Klagemauer war deshalb besonders voll und die Zeit dort ein besonderes Highlight meiner ganzen Reise. 

Tel Aviv

An der Strandpromenade habe ich mich zum Teil wie in Los Angeles gefühlt. Überall schöne Palmen, der Sand ist weich, die Cafés versprühten Urlaubsstimmung, das Wetter und das Meer - einfach fantastisch. Ich habe mich in die Stadt verliebt.

Mit dem Fahrrad oder einem Scooter ist man super unterwegs und kann die Strände je nach Lust und Laune abklappern. Jeder Strand ist individuell und hat seine Vor- und Nachteile. Die Strände Richtung Jaffa werden ruhiger und weniger touristisch. Der Hafen von Jaffa und die Atmosphäre dort ist besonders schön bei Sonnenuntergang. 

Essen und Märkte

Kommentar schreiben

Kommentare: 0